Sündenvergebung ereignet sich nicht nur im Bußsakrament, aber sie findet dort ihre sakramentale Verdichtung. Der Priester handelt im Auftrag Gottes und im Namen der Kirche. Er darf Vergebung zusprechen.

Die gemeinsame Bußfeier macht uns bewusst, dass wir auch als Gemeinschaft schuldig werden und als Kirche der Sünder vor Gott stehen.

In der persönlichen Einzelbeichte konfrontiert sich der einzelne Christ vor Gott mit seiner individuellen Schuldgeschichte. Er bringt sein schuldhaftes Verhalten zu Sprache, bekundet seine Umkehrbereitschaft und hört die tröstliche Zusage, dass die Sünden von Gott her vergeben sind. Eine Verpflichtung zur Einzelbeichte besteht immer und nur dann, wenn jemand schwer gesündigt hat, also bei Sünden, die in einer schwerwiegenden Sache, in voller Freiheit und im klaren Bewusstsein, schwer zu sündigen, begangen werden.

Darüber hinaus ist die Einzelbeichte nicht nur bei schweren Sünden im eigentlichen und strengen Sinn des Wortes sinnvoll. Sie wird von der Kirche für das geistliche Leben der Gläubigen ausdrücklich empfohlen.

 

Beichtmöglichkeit

Dienstag, 2. und 16. April,

jeweils von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr (nach dem Kreuzweg) 

in der Sakristei in der Pfarrkirche

 

Aktuelle Termine

29. März 2019, 19:00 Uhr

Kreuzweg durch die Altstadt

31. März 2019, 09:30 Uhr

Pfarrkirche St. Nikolaus

Pfarrgottesdienst
4. Sonntag in der Fastenzeit - Laetare

2. Apr. 2019, 19:00 Uhr

Pfarrkirche St. Nikolaus

Kreuzweg
anschließend Beichtmöglichkeit

Adresse

Pfarrbüro Hall in Tirol - St. Nikolaus
Bachlechnerstraße 3
A-6060 Hall in Tirol - Österreich
Tel.: +43 5223 57914 / Fax: DW -3

facebook


St. Franziskus

Wer noch nicht genug über unser Pfarrleben erfahren hat, kann auch bei unserer Nachbargemeinde in Schönegg vorbeischauen ...

St. Franziskus - Schönegg


Volltextsuche

Hier finden Sie alles, was in unserer Pfarrgemeinde auf den ersten Blick verborgen ist. Frei nach dem Motto: "Wer suchet, der findet (Mt 7,7)!"

Pfarre St. Nikolaus - Hall in Tirol