Innenansicht Kirche St. Nikolaus

Viele Zeitgenossen stellen sich diese Frage und ziehen die Konsequenz aus der jeweiligen Antwort. Während für die einen die Kirche eine Gemeinschaft glaubender Menschen und für ihr Glaubensverständnis unverzichtbar ist, ist für die anderen die Kirche eine bloße Institution, die unbedeutend und nebensächlich geworden ist.
Die Kirche, gemeint ist hier die katholische, hat in ihrer langen und wechselvollen Geschichte Licht- und Schattenseiten hervorgebracht. Der Christ darf die Schattenseiten nicht leugnen. Er kann jedoch in aller Bescheidenheit auch an die Lichtseiten erinnern.
Viele verlassen die Gemeinschaft der Kirche, weil sie ihnen nicht glaubwürdig erscheint, weil Predigt und Praxis einander widersprechen. Sie nehmen Ärgernis und Anstoß an der oft allzu menschlichen Gestalt der Kirche. Doch die Kirche ist immer eine Kirche von Menschen und von Sündern.
Trotz allen Bemühens wird es nie  die perfekte Kirche geben. Die Kirche ist, um ein Wort Jesu aufzugreifen, ein Netz mit guten und schlechten Fischen, ein Acker mit Weizen und Unkraut. Sie ist und bleibt bis zum Ende der Tage eine Kirche der Sünder und immer der Erneuerung und der Reform bedürftig, wie das II. Vatikanische Konzil uns in Erinnerung gerufen hat. Das Tröstliche daran: in einer Kirche, die oft schwach und unvollkommen ist, habe auch ich mit meinen Fehlern und Schwächen Platz.

Damit uns der Glaube nicht abhanden kommt

Man könnte sagen: Kirche braucht es, dass uns der Glaube nicht abhanden kommt. Immer vorausgesetzt, wir sprechen vom Glauben an den Gott, den uns Jesus von Nazaret kundgetan hat und nicht von einem selbst zusammengebastelten Glauben, bei dem man sich heraussucht, was einem gefällt oder gerade einleuchtet. Das bedeutet, dass wir uns von der Heiligen Schrift her nicht einen „privaten Gott“ und nicht einen "privaten Jesus" zurechtmachen dürfen. Gott hat uns in Jesus Christus sein Gesicht gezeigt. Der Gott der Bibel ist nicht ein unpersönliches Es, sondern ein Du.
Von diesem Glauben her ist die Kirche mehr als eine Institution, mehr als Organisation, Hierarchie und Kirchenpolitik. Kirche ist Gemeinschaft der Glaubenden und nicht irgendein Verein. Sie ist Gemeinschaft derer, die an Jesus Christus glauben.
Bedeutsam ist, dass wir nicht an die Kirche glauben, sondern mit der Kirche und in der Kirche - manchmal auch trotz gewisser unerfreulicher Ereignisse in ihr. Die Kirche hat bis heute die Erinnerung an Jesus Christus wachgehalten. Ohne sie gäbe es kein Evangelium und kein Neues Testament. Ohne sie wüssten wir fast nichts von Jesus Christus.
Kurz gesagt: der Kirche verdanken wir den Glauben an Jesus Christus. Darum lassen sich Jesus Christus und die Gemeinschaft der Kirche auch nicht trennen. Und weil keiner für sich allein glauben kann und jeder darauf angewiesen ist, dass ihm der Glaube von anderen bezeugt und dass er von anderen in seinem Glauben getragen wird, deshalb braucht der Christ die Gemeinschaft der Kirche. Sie ist trotz aller Schwachheit und Unzulänglichkeit seine Familie, seine Heimat - Heimat des Glaubens.

Jesus Christus in Wort und Tat verkündigen

Ein Christ ist kein Christ, könnte man beinahe sprichwörtlich sagen. Niemand kann für sich allein Christ sein. Und umgekehrt gilt: wer glaubt, ist nie allein. Zum Christsein gehört das Miteinander und das Füreinander, das regelmäßige Zusammenkommen zum Gottesdienst und der konkrete Dienst am Mitmenschen, vor allem an den Kranken und Schwachen, den Armen und gesellschaftlich Benachteiligten. Gottes- und Nächstenliebe gehören untrennbar zusammen.
Kirche ist nicht um ihrer selbst willen da. Der Sinn der Kirche besteht darin, Jesus Christus in Wort und Tat zu verkündigen. Die Kirche will zu Jesus Christus hinführen. Und der glaubende Christ sieht in der Kirche den Ort, wo Gott den Menschen in seinem Sohn Jesus Christus begegnen will.
Wozu brauchen wir Kirche? Kirche gibt es, damit wir zu Jesus Christus finden. Kirche gibt es, weil der Glaube Gemeinschaft benötigt. Kirche gibt es, damit der Glaube weitergetragen wird, damit das Lob Gottes nicht verstummt, damit das Wort Gottes verkündet und die Sakramente gefeiert werden.
Kirche gibt es, damit die Menschen zu Gott finden und damit zu sich selbst und zu ihrer eigentlichen Bestimmung. Kirche gibt es, damit der Glaube Hand und Fuß gewinnt und sich in tatkräftiger Nächstenliebe bewährt, im Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit und für die Bewahrung der Schöpfung. Denn: "Eine Kirche, die nicht dient, dient zu nichts" (Jacques Gaillot).

Wir gehören nicht zur Kirche, wir sind Kirche!

Man kann Kirche nicht verstehen, wenn man sie auf Dauer nur aus dem Blickwinkel des Zuschauers betrachtet, sondern nur, wenn man mit ihr lebt. Für den glaubenden Christen gilt: wir gehören nicht zur Kirche, wir sind Kirche! Wir alle sind Kirche! Darum werden die wahren Entscheidungen über die Zukunft der Kirche nicht in Rom oder bei Bischofskonferenzen getroffen, sondern in unseren Pfarrgemeinden und Familien. Dort nämlich entscheidet sich, ob der Glaube gelebt, geteilt und gefeiert wird. 

Wir haben ja nicht nur Priestermangel, sondern vor allem Christenmangel. Wir brauchen nicht nur Priester und hauptamtliche Mitarbeiter, sondern viele getaufte und gefirmte Christen, die mitarbeiten und sich engagieren, die ihre Talente und Begabungen einbringen und so Kirche von innen her mittragen. Das könnte heißen: hör auf zu fragen, wozu du die Kirche brauchst, sondern frag dich endlich, wozu dich Gott in seiner Kirche braucht!

 

Aktuelle Termine

1. Okt. 2017, 09:30 Uhr

Jesuitenkirche

Pfarrgottesdienst
26. Sonntag im Jahreskreis

1. Okt. 2017, 09:30 Uhr

St. Franziskus - Schönegg

Franziskusfest der Pfarre - Hall Schönegg
St. Franziskus feiert seinen Patron!

1. Okt. 2017, 19:00 Uhr

Jesuitenkirche

Eucharistiefeier
am Sonntagabend

Adresse

Pfarrbüro Hall in Tirol - St. Nikolaus
Bachlechnerstraße 3
A-6060 Hall in Tirol - Österreich
Tel.: +43 5223 57914 / Fax: DW -3

facebook


Renovierung

Unsere Pfarrkirche St. Nikolaus ist in die Jahre gekommen und muss renoviert werden. Auch Sie können uns dabei gerne unterstützen ...

mehr dazu


St. Franziskus

Wer noch nicht genug über unser Pfarrleben erfahren hat, kann auch bei unserer Nachbargemeinde in Schönegg vorbeischauen ...

St. Franziskus - Schönegg


Volltextsuche

Hier finden Sie alles, was in unserer Pfarrgemeinde auf den ersten Blick verborgen ist. Frei nach dem Motto: "Wer suchet, der findet (Mt 7,7)!"

Pfarre St. Nikolaus - Hall in Tirol